Apfel-Hafercreme-Frühstückchen.

IMG_5123Von Herrn Hildmann kann man ja halten was man will. Ich zähle mich zu der Fraktion, die ihn leider gar nicht ab kann – das Problem ist, dass die zahlreichen Rezepte in seinen Büchern z.T. leider extrem lecker und raffiniert sind. Das (in meinen Augen) übertriebene Geld für seine Bücher, bin ich allerdings nicht bereit zu zahlen. In Zeiten zahlreicher Facebookgruppen, in denen sich kreative Menschen in die Küche stellen und vegane Leckereien zaubern, taucht aber auch immer mal wieder das ein oder andere abgewandelte Rezept eines Originals aus diversen Kochbüchern auf. In einer Gruppe aufgeschnappt, für eine gute Idee befunden und meinen Wünschen angepasst, darf ich euch nun ein absolut tolles Frühstück vorstellen, dessen einzelne Komponenten zusammen wirklich rund sind und euch umhauen werden! Versprochen! Am Besten bringt ihr nur etwas Zeit mit, denn zu den allerschnellsten Frühstückchen dieser Welt, zählt es leider nicht.. aber seien wir mal ganz ehrlich: Frühstück ist die wichtigste (und meist leckerste!) Mahlzeit des Tages – da können wir dann auch mit guten Gewissen ein paar Minuten mehr investieren, oder nicht? 😉 🙂

Zutaten für 1 Person

1 Apfel

20g Erdnüsse/Cashews/Pekanüsse/Walnüsse oder was immer ihr mögt

60g Haferflocken

2 EL gepopptes Amaranth

80ml Hafer-/Soja-/Mandelmilch

1 TL Agavendicksaft

Zimt

1 Kiwi

Zubereitung

1. Apfel waschen und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Wer will, kann das Kerngehäuse vorher mit einem Apfelausstecher entnehmen, muss aber nicht sein.

2. Für die Hafercreme gebt ihr die Haferflocken, das gepoppte Amaranth, etwas Zimt, die klein geschnittenen Nüsse sowie die Milch und einen TL in eine Schüssel und vermengt das Ganze. Stellt es dann zur Seite, damit die Creme etwas ziehen und andicken kann.

3. In der Zwischenzeit schält ihr die Kiwi, gebt etwas Süße hinzu (wenn ihr das für notwendig erachtet, ich habe den Agavendicksaft hier bspw. weggelassen) und mixt es zu einer Art Kiwisoße.

4. Nun geht es ans schichten: beginnt mit einer Apfelscheibe, gebt einen TL Hafer/Amaranthcreme drauf und macht immer so weiter, bis die Zutaten verbraucht sind.

5. On top kommt dann die Kiwisoße als optisches als auch geschmackliches Highlight. 🙂

IMG_5120

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s