Brokkoli-Kartoffelauflauf.

IMG_2852

Es gibt so typische Kindheitsrezepte, die sicherlich jeder kennt. In meinem Fall ich das Kartoffelauflauf in allen möglichen Variationen.. 🙂 Heut´ teile ich also ein Stück Erinnerung mit euch, in Form eines absolut leckeren, cremigen Brokkoli-Kartoffelauflaufs mit feiner Kruste aus Hefeschmelz.. Mmmmh. ♥

500g

Zutaten für eine Auflaufform

♥ 500g Brokkoli

♥ 700g Kartoffeln

♥ 250ml Sojacuisine

♥ 1  Knoblauchzehe

♥ Gewürze (Salz, Pfeffer, Oregano, Muskatnuss, Rosmarin, Paprika..)

♥ ca. 7 EL Alsan (oder jede andere pflanzliche Margarine/Butter)

♥ ca. 4 EL Mehl

♥ 250ml Wasser

♥ 1 1/2 Tl Senf (ob mittelscharf oder scharf sei ganz euch überlassen)

♥ 9 EL Hefeflocken (gibt es in jedem Bioladen)

Zubereitung

1. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die ungekochten Kartoffeln gründlich waschen und in  feine Scheiben schneiden. Die Backzeit ist abhängig von der Dicke der Kartoffelscheiben, also schneidet sie so dünn wie möglich. Danach zunächst den Brokkoli säubern und in einzelne Röschen teilen um ihn dann abwechselnd mit den Kartoffeln in eure Auflaufform zu schichten.

2. Die Sojacuisine in eine kleine Schüssel geben und mit den Gewürzen vermischen. Kleiner Tipp: Seid etwas großzügiger als normalerweise mit dem Salz, die rohen Kartoffeln saugen es nämlich einfach so auf.. also  ruhig beherzt würzen, so dass das fertige Gratin auch nach was schmeckt!

3. Die Soße über die Kartoffeln und den Brokkoli geben und den Auflauf zur Seite stellen.

4. Nun kommen wir zum Hefeschmelz, der in diesem Fall als Käseersatz dient. Die Alsan wird in einen Topf gegeben und sollte langsam schmelzen. Danach rühren wir eine klassische Mehlschwitze an, indem ihr das Mehl löffelweise hinzugebt und mit einem Schneebesen verrührt. Sobald die Masse goldfarben ist, geb ihr ca. die Hälfte des Wassers dazu und rührt es ein. Danach den Senf hinzugeben und mit dem restlichen Wasser vermengen und etwas Salz abschmecken. Über den Auflauf gießen und fertig.

5. Klappe Auf – Gratin rein und für ca. 45 Minuten auf 200°C garen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s